Goldproduktion

Für den Ausbau von Gebäuden benötigt Ihr große Mengen an Goldmünzen. Doch die Produktion, scheint auf den ersten Blick nicht sehr rentabel zu sein.

Natürlich könnt Ihr versuchen, Goldmünzen im Handel zu erhalten, aber das Angebot an Goldmünzen ist oft gering und der Kurs sehr schlecht.

So bleit nur der Weg, Goldmünzen selbst zu produzieren. Dazu benötigt Ihr die folgenden Gebäude: Goldmine, Goldschmelze und Münzprägerei.

Die Goldmine liefert 300 Golderz, dass in der Goldschmelze zu 150 Gold umgewandelt wird und die Münzprägerei macht daraus dann 37,5 Goldmünzen. Der Bau eine Goldmine kostet dabei 1400 Laubholz, 1400 Marmor und 1500 Werkzeuge. Dazu kommen noch 600 Kohle für das schmelzen des Golderzes. Ein stolzer Preis!

Besser sieht die Bilanz aus, wenn Ihr die Goldproduktion mit Picknickkörben fördert. Das verdoppelt den Output, ohne das mehr Ressourcen verbraucht werden. Damit lifert eine Goldmine dann 600 Golderz, dass in der Goldschmelze zu 600 Gold umgewandelt wird und die Münzprägerei macht daraus dann 300 Goldmünzen. Das sind 800% Output im Vergleich zur ungeförderten Variante.

Noch interessanter wird die Goldproduktion, durch den Ausbau von Minen und Gebäuden. Eine Mine, die bspw. auf Stufe 5 ausgebaut wurde, kostet 1400 Laubholz, 1400 Marmor und 1500 Werkzeuge plus 8500 Werkzeuge für den Ausbau der Mine auf Stufe 5.

Danach liefert die Mine dann aber auch 5 Golderz je Zyklus und 5 weitere Golderz durch die Förderung der Mine. Die zusätzlichen Kosten für den Picknickkorb sind dabei sicher vernachlässigbar.